Die Piping und Drumming Lehrer

Für die Piping und Drumming School auf der Ebernburg verpflichten wir für Euch die besten deutschen und schottischen Instruktoren im Piping und Drumming. Sobald ein Lehrer zugesagt hat, veröffentlichen wir es auf dieser Seite. Teilnehmer werden automatisch über unseren Newsletter informiert.

Das Orga-Team der Piping- & Drumming-School auf der Ebernburg besteht aus

ANDY HAMBSCH

Andreas Hambsch begann 1993 mit dem Dudelsackspielen. Er wurde mehrfach deutscher und Schweizer Meister und gewann über die Jahre bei mehreren hochkarätigen Solowettbewerben. Zudem war Andreas einige Jahre Mitglied einer schottischen Grad 1 Dudelsack-Band, mit der er sich an den besten Bands der Welt maß. 2007 absolvierte er seine Lehrerprüfung am schottischen College of Piping und erlangte 2010 das höchste Diplom in der Kunst des Dudelsackspielens. Danach eröffnete er eine Dudelsackschule und arbeitet nun als Vollzeitlehrer mit Schülern aus ganz Europa. Er gibt auch Bandworkshops, unterrichtet an internationalen Sommer- und Winterschulen und leistet einen großen Beitrag, die schottische Musik in Kontinentaleuropa bekannter zu machen. Durch seine musikalischen und sozialen Kompetenzen ist er als Dudelsacklehrer stets gefragt und bei seinen Schülern sehr beliebt. Andreas entwickelte in den letzten Jahren hilfreiche Lehrmittel, wie das bekannte Dudelsack-Lehrbuch“, „Lern-DVDs“ und „Lernkarten“. Seine neueste Errungenschaft ist die sehr komplexe „Bagpipe Tutorial App, mit der viele Piper auf der ganzen Welt ihre Griffweise trainieren. Für alle Fragen rund um den Dudelsack sowie für Unterrichtsanfragen, steht Andreas Hambsch jederzeit gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zu Andy findet ihr hier.

NILS BOSSHAMMER

Nils Bosshammer organisiert zusammen mit Andy die Pipingschools auf Schloss Weikersheim, der Ebernburg und auf der Musikinsel Rheinau in der Schweiz. Auch wenn er seine Leidenschaft für das Piping erst im Alter von 29 Jahren entdeckte, ist er seitdem mit ungebremster Leidenschaft dem Instrument aus dem schottischen Hochland verfallen. Bei seiner Band, den Rhine Area Pipes & Drums, ist er für die Ausbildung neuer Musiker verantwortlich und unterrichtet als ambitionierter Lehrer bei der VHS in Düsseldorf den schottischen Dudelsack. Er ist Lehrer der Dudelsackschule.de und unterrichtet Schülern in ganz Deutschland – online oder vor Ort in seinem schottischen Pub in Herberath, wo er auch Wochenend-Seminare gibt. Als Dudelsackspieler gewann er bei vielen deutschen Competitions in der Light Music und im Piobaireachd erste Plätze – auch in Schottland hat er schon bei den Tobermory Games teilgenommen. Mit seiner Düsseldorfer Band stand er schon bei unzähligen Veranstaltungen auf den kleinen und großen Bühne, wirkte bei Tattoos mit (als Lone Piper) und begleitete u.a. Roland Kaiser in Dresden und Berlin. Er ist damit in beiden Bereichen, dem Auftritts- und Competition-Piping, zuhause – seine Leidenschaft hängt aber ganz besonders am Unterrichten an der Great Highland Bagpipe.  Weitere Informationen zu Nils findet Ihr hier.

Die Lehrer der Piping- & Drumming-School 2024 sind

BENEDIKT GROH

Benedikt Groh war viele Jahre Berufsmusiker und Leiter der Dudelsackschule in Darmstadt. Mit dem Spielen der Great Highland Bagpipe begann er 1986 im Alter von 11 Jahren. Benedikt war über 10 Jahre Pipe Major der Clan Pipers Frankfurt, Deutschlands ältester und erfolgreichster Dudelsackband. Er ist Gewinner zahlreicher Solo-Wettbewerbe im In und Ausland und hat als einer der ersten Deutschen im Grade 1 bei den Pipe Band Weltmeisterschaften in Schottland teilgenommen. In seinem Unterricht, der neben der Light Music auch Piobaireachd, Technik und Wartung umfasst, legt Benedikt großen Wert auf eine klar strukturierte Vermittlung der Inhalte und das nachhaltige Erfassen durch die Teilnehmer. Weitere Informationen zu Benedikt findet Ihr hier.

GORDON BROWN

Wir sind sehr stolz, für unseren Ebernburg-Workshop 2024 eine echte Drummer-Koryphäe gewonnen zu haben. Gordon zeigte schon früh Interesse am Drumming und wurde von seinem Vater, Drum Major Tom Brown, unterrichtet. So gewann er schon mit 16 Jahren den Weltmeistertitel für Jugendliche im Solo-Drumming und 1994 die Solo-Weltmeisterschaft. Diesen Titel konnte er 2002 erneut gewinnen und wurde 2012 sogar „Drummer of the Year“.
Mehr noch als seine Solo-Erfolge hat er das Drumcorps der Grad 1 Band Boghall & Bathgate geprägt wie kein anderer. In dieser Band übernahm er 1991 die Position des Leading Drummers und führte das Drumcorps zu unzähligen Weltmeister und „Champion of the Champions“-Titeln. Neben seiner Freude an der Produktentwicklung in seiner eigenen Firma TG Drumming gilt seine besondere Leidenschaft dem, was er seit 1991 tut: dem Unterrichten. Als zertifizierter Lehrer (SVQ D32 C25) ist er bei Workshops auf der ganzen Welt gefragt und unterrichtet mit großer Freude an verschiedenen Schulen die Kunst des Scottish Drumming. Wir freuen uns, ihn im Sommer 2024 auf der Ebernburg zum Lehrerteam zu zählen!

DANIEL „SHORTY“ SCHÜTZ

Daniel Schütz , aka „Shorty“ entdeckte seine Leidenschaft für das schottische Dudelsackspiel mit 17 Jahren. Zwei Jahre später spielt er als vollwertiges Mitglied bei den „Pipes and Drums of Zürich», wo er von 2003 bis 2006 als jüngster Pipe Major wirkte.2008 gründet Shorty sein eigenes Label «Swisspipers». Seit 2009 ist der Schweizer Mitglied der „Heidelberg & District Pipes and Drums“.
2015 absolviert er im National Piping Centre, Glasgow in Schottland die Prüfung der Scottish Bagpipe SCQF Level 6. Shorty blickt mittlerweile auf zwanzig Jahre Erfahrung als Dudelsack-Lehrer zurück. Er begeistert mit seiner herzlichen Art und seiner aussergewöhnlichen Pädagogik Schülerinnen und Schüler im ganzen deutschsprachigen Raum, und sorgt regelmässig für Aha-Erlebnisse. Dazu gehören überraschende Körperübungen, die nicht nur den Kopf befreien, sondern auch ein völlig neues Verständnis für das Dudelsackspiel schaffen. Sein Ziel dabei ist klar: „Ich hole dich dort ab, wo du stehst und verbessere deine Fähigkeiten mit viel Spass.“ Weitere Informationen über Shorty findet ihr hier.

DUNCAN NICHOLSON

Auch in diesem Jahr wieder im Lehrer Team dabei ist Duncan Nicholson. Duncan hat uns in den letzten beiden Jahren viel Freude bereitet – unter anderem mit seinen spontanen Tanzeinlagen in Ceilidh-Atmosphäre, bei der ausnahmslos alle mitgemacht haben. Aus den West Highlands von Schottland abstammend wurde die Tradition des Dudelsackspielens zuerst von seinem Vater Donald an ihn weitergegeben. Später wurde er dann von Pipe Major Evan MacRae und Iain MacFadyen weiter ausgebildet. Duncan ist ein Vollblut-Piper der auch jenseits der traditionellen Musik Fuß gefasst hat: So spielte er mit den bekannten Folkbands Skipinnish, Skerryvore und The Vatersay Boys und tourte für 5 Jahre mit den Tannahill Weavers. Duncan trat im Jahre 2001 der berühmten Strathclyde Police Pipe Band bei, wurde 2009 dort Pipe Sergeant und war 2010 bis 2016 Pipe Major. Während seiner Zeit als Pipe Major zeichnete er unter anderem das bekannte Album „Ceolry“ auf, dass als bestes Pipe Band Album des Jahres ausgezeichnet wurde.

ROBBERT VAN GORP

Robbert Van Gorp begann 1993 im Alter von 11 Jahren seine Karriere als Drummer. Er startete bei seiner lokalen Band den „Dutch Pipes and Drums“ (Tilburg, Niederlande) und wechselte 1996 zur „Antwerp & District Pipe Band“ aus Belgien. Während dieser Zeit unterrichtete Robbert auch in diversen Workshops und lernte in Schottland viele Grad 1 Drummer kennen. So führte in sein Weg im Jahr 2004 nach Edinburgh zur „Lothian and Borders Police Pipe Band“, seiner ersten Grad 1 Band. 2008 nahm er dann die Chance seines Lebens wahr und schloss sich der weltberühmten „Boghall & Bathgate Caledonia Pipe Band“ an – unter der Leitung des Lead Drummers, Gordon J. Brown, der auch dieses Jahr in Weikersheim unterrichtet. Mit Boghall & Bathgate gewann er zwei große Meisterschaften (Scottish, Cowal), alle wichtigen Trommelpreise, zwei Mal den Titel „Champion of Champions Drum Corps“ und den World Drumming Titel im Jahr 2012. Von 2014 bis 2021 zog sich Robbert aus dem Wettbewerbsspielen zurück und konzentrierte sich darauf, sowohl Bands als auch Einzelspieler zu unterrichten. Seit 2022 spielt er wieder im Grad 1 und wurde 2023 mit seiner Band „Boghall & Bathgate“ Weltmeister.
Es ist uns eine große Ehre, einen solchen Weltstar im schottischen Drumming für die Swiss School in Rheinau gewonnen zu haben.

MICHAEL GREY

Er wird auch bei der diesjährigen School auf der Ebernburg als Bagpipe-Teacher dabei sein – aus Übersee eingeflogen: Michael Grey. Mike ist ein Musiker mit einem außergewöhnlichen und interdisziplinärem Talent. Als Composer, Buchautor, Pipe Major, Solospieler, Juror und Lehrer ist er zweifellos einer der weltweit wichtigsten Dudelsackspieler unserer Zeit. Der gebürtige Kanadier war Gründungsmitglied der berühmten 78th Fraser Highlanders Pipe Band, mit der er 1987 die Worlds gewann. Viele denken hier sicher an eines der besten Pipe-Band Alben, das je aufgelegt wurde: Die 78th Frasers Live in Concert in Ireland.
Michael Greys gewonnen Titel im Solo-Piping sind genauso unzählig wie die vielen Kompositionen an Dudelsack-Tunes, die sowohl Bands als auch Solopiper auf der ganzen Welt lieben und spielen.
Er gewann viermal die Nordamerikanische Meisterschaft, zweimal den Gesamttitel beim Vancouver Indoor Meeting, die Goldmedaille der Piobaireachd Society, den MSR-Titel und war Overall-Champion beim Cowal Highland Gathering. Unglaubliche siebzehnmal gewann er die Ontario Championship Supreme Awards im Piobaireachd und der Light Music. Zuletzt machte er als Buchautor im Sommer 2021 auf sich aufmerksam, als er im Rahmen des Piping Live! Events sein erstes nicht musikalisches Buch veröffentlichte: „Grey’s Notes on a Life Around Bagpipes“
Wir freuen uns mit Mike einen der besten Piping Instruktoren der Welt für die School auf der Ebernburg gewonnen zu haben, der die Kunst des Dudelsackspielens auf höchstem Niveau vermittelt. Weitere Informationen über Michael findet ihr hier.

BERND MÖßLE

Bernd Mößle, Jahrgang 1983, begann im Alter von 10 Jahren mit dem Practise Chanter, den er sich damals zum Geburtstag wünschte. Nach den ersten Unterrichtsjahren bei seinem Vater, nahm er dann Unterricht bei Stefan Rau, der ihn in die deutsche Pipe-Szene einführte. Im Laufe der Jahre besuchte er unzählige nationale und internationale Workshops und Sommerschulen. Parallel dazu spielte er in verschiedenen Pipebands als Stamm sowie auch Gastspieler und nahm an zahllosen Solowettbewerben teil. Er ist ausgebildeter Schreiner und absolviert zur Zeit eine 2.Ausbildung als Forstwirt. In seiner Freizeit bertreibt er eine Werkstatt für Pipebau und Reparaturen und gibt auch Einzelunterricht. Weitere Informationen zu Bernd findet Ihr hier